Warenkorb

0 Produkte - 0.00 €
Zum Warenkorb

Währung wechseln


Visit our Facebook page:
                                         
 

Pyrit

 Chemische Formel: FeS2                 Härtegrad: 6 - 6,5

Der Name Pyrit stammt aus dem griechischen πυρ pyr für Feuer. Mit einem harten Feuerstein lassen sich Pyrit-Splitter abschlagen, die sich entzünden und verbrennen. Der umgangssprachliche Name Katzengold leitet sich vom althochdeutschen Kazzūngold ab, was „goldgelbes Kirschharz“ bedeutet. Diese Bezeichnung tauchte schon in Handschriften aus dem 12. Jahrhundert auf, um es von echtem Gold abzugrenzen.

Pyrit ist ein sogenanntes „Durchläufer-Mineral“, das sich in intramagmatischen bis kaltthermalen Lagerstätten bildet und auch unter sedimentären und metamorphen Bildungsbedingungen beständig ist. Aufgrund seines weiten Stabilitätsbereichs ist Pyrit das bei weitem verbreitetste Sulfidmineral, Bestandteil der meisten Sulfidlagerstätten und akzessorischer Bestandteil der meisten mafischen Gesteine. In Sedimenten wird Pyrit durch die Stoffwechseltätigkeit von sulfatreduzierenden Bakterien zunächst als amorphes Eisenmonosulfid (FeS) ausgefällt.

Copyright www.webdesigner-profi.de MAXXmarketing GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen